v_finalist_corp

Praxis Dr. Internet

Das Projekt

Immer öfter googeln die Deutschen ihre Krankheitssymptome, anstatt zum Arzt zu gehen. Die Krankenversicherung Central wertet Millionen Suchanfragen und Websites aus: „Praxis Dr. Internet“. Der Befund: verheerend. Die Resonanz: überwältigend. In Web, TV und Politik. „Praxis Dr. Internet“ bewegt über Wochen ganz Deutschland: Reichweite 140 Millionen und 1,3 Milliarden Online Visits. Die Central empfiehlt neue Standards für Gesundheitsinfos im Web. Das Engagement in Sachen Gesundheit kommt an. Das Ergebnis: mehr Sicherheit zu Gesundheitsthemen im Internet. Und: die erfolgreichste Kommunikationskampagne der Unternehmensgeschichte.

Das Unternehmen

Die Central Krankenversicherung ist im Vergleich zu seinen Mitbewerbern eine eher kleine private Krankenversicherung. Aber sie hebt sich durch ihre Mission im hart umkämpften Markt ab: das Leben der Versicherten aktiv zu schützen und ihre Lebensqualität zu steigern. Die Central steht für unkomplizierte Hilfsbereitschaft, Expertise und umfassenden Schutz. Geholfen wird, wo Hilfe nötig ist. Und nicht nur dort, wo es Verträge vorschreiben. Die Kommunikationsarbeit der Central unterstreicht ihre medizinische Kompetenz und gibt den Verbrauchern Ratschläge bei Gesundheitsfragen.

Die Ziele

Gegenüber der Zielgruppe als innovativer Versicherer positionieren, der sich um die Gesundheit der Menschen kümmert. Differenzierung vom Wettbewerb ohne große Werbekampagne.

Die Strategie

Wer spricht schon über Krankenversicherungen? Mehr interessiert, wenn es einen aktuellen Mangel gibt, der einen selbst betrifft. Das Problem: Für immer mehr Deutsche ersetzt die Google-Suche den Arztbesuch. Die Qualität der Google-Diagnosen aber schwankt dramatisch. Falsche Selbstdiagnosen sind verbreitet. Die Central untersucht, nach welchen Symptomen die Deutschen am häufigsten googeln. Sie prüft die gefundenen Gesundheitsinfos auf ihre Qualität. Die Idee: „Praxis Dr. Internet“.

Die Ergebnisse

Die Resonanz ist überwältigend: Mehr als 300 Beiträge erscheinen. Eine Reichweite von 140 Mio. und 1,3 Mrd. Online Visits zeigen, dass die Central den Finger in eine Wunde legt. ARD, BR, WDR und andere TV-Sender bringen Beiträge.
Mehr noch: Eine bundesweite Debatte entbrennt – im Web und in den klassischen Medien. Die Central wird als Experte gefragt. Behörden, Universitäten und Institute fragen nach den Ergebnissen und den Qualitätsstandards. Und auch die Politik greift das Thema auf und diskutiert „Dr. Google“. Immer mehr Gesundheitswebseiten übernehmen die Innovation der strengeren Standards der Central Krankenversicherung.

Die Ausgangssituation

Die Welt beneidet uns Deutsche um unser Gesundheitssystem. Nur wir selbst sind nicht ganz so happy. Für die Deutschen ist eine Krankenversicherung nicht mehr als eine Plastikkarte im Portemonnaie plus Ausschlussklauseln und Beitragserhöhungen. Wie kann eine kleine private Krankenversicherung wie die Central zeigen, dass sie sich wirklich um Menschen kümmert und dabei nicht old school, sondern innovativ ist? Wie kann sie sich in dem hart umkämpften Markt von 170 anderen Krankenversicherern abheben? Indem sich die Central um Gesundheit und Sicherheit der Menschen kümmert. In einem Bereich, den man nicht erwartet hätte. In der Arztpraxis Dr. Google, in der keine Promotionsurkunden an der Wand hängen und in der Qualität und Sicherheit fehlen. Mit überraschender Wirkung.

Die Zielgruppe

Google und Betreiber von Gesundheits-Websites, bestehende und potenzielle Central-Versicherte, breite Öffentlichkeit, Influencer und Multiplikatoren in Behörden, in Politik, in Verbänden, bei Medien und im Social Web, Vertriebspartner.

Die Umsetzung

Mit „Praxis Dr. Internet“ macht die Central in einer bislang einzigartigen Untersuchung auf das Problem aufmerksam: Medizinexperten der Versicherung untersuchen 42 Mio. Suchanfragen zum Thema Gesundheit: Nach welchen Symptomen googeln die Deutschen am häufigsten? Und die Experten prüfen die 100 von Google am häufigsten genannten Gesundheitsportale auf Herz und Nieren auf deren Inhalt zu den gesuchten Symptomen. Der Befund: verheerend. Ein Drittel der Webseiten schneidet mit „mangelhaft“ oder „ungenügend“ ab.
Die Durchschnittsnote: nur ausreichend. Die Central publiziert die Ergebnisse via Earned und Owned Media. Aber sie belässt es nicht dabei: Sie launcht den ersten deutschen Qualitätsstandard für Gesundheitsinformationen im Internet.

Central Krankenversicherung AG
Hansaring 40-50
50670 Köln
www.central.de
Gründungsjahr: 1913
Mitarbeiteranzahl: ca. 1.000
Branchenumfeld: Krankenversicherung/Krankenkassen
Standort: Köln

Projektverantwortlicher:
Robert Hoyer
Management Supervisor

Agentur:
achtung! GmbH
Straßenbahnring 3
20251 Hamburg

Weitere Finalisten

Zu den Kategorien

Digital

Integrated

Innovative

Employing

Responsible

Sonderpreis