v_finalist_resp

ThinkGLS. ThinkResponsible.

Das Projekt

Die GLS-Gruppe ist einer der führenden Paket- und Expressdienstleister Europas. Das Thema Nachhaltigkeit ist einer der GLS-Kernwerte. Im Januar 2016 wurde der zweite Nachhaltigkeitsbericht veröffentlicht. Ziel war es, den Bericht noch professioneller, aber gleichzeitig auch persönlicher zu gestalten. Außerdem sollte er allen 18 Landesgesellschaften gerecht werden, sodass alle Länder sich mit ihm identifizieren können. Dies haben wir erreicht, indem wir dem Nachhaltigkeitsengagement einen übergeordneten Rahmen gegeben haben, in welchem länderübergreifende Aktivitäten, aber auch das einzelne Engagement der jeweiligen Länder vorgestellt werden.

Das Unternehmen

GLS ist einer der führenden Paket- und Expressdienstleister Europas und bietet zuverlässige Versandlösungen – national, in Europa und weltweit. Innerhalb Europas deckt die GLS-Gruppe mit ihren Paketdienstleistungen 41 Staaten ab, den Großteil mit eigenen Gesellschaften, weitere über zuverlässige Partner. Nachhaltigkeit ist einer der GLS-Kernwerte. Als führendes Unternehmen der Paketlogistik ist sich die GLS-Gruppe ihrer Verantwortung für Menschen, Umwelt und Gesellschaft bewusst. GLS versteht Nachhaltigkeit ganzheitlich – bezogen auf ökologische und soziale wie auch ökonomische Aspekte der gesellschaftlichen Verantwortung. Es geht darum, Kunden höchste Qualität zu gewährleisten und Mitarbeitern einen stabilen Arbeitsplatz in einem starken Unternehmen zu sichern. Beides geht für GLS Hand in Hand. Ziel ist es, diesen nachhaltigen wirtschaftlichen Erfolg in Verbindung mit dem Schutz der Umwelt für nachfolgende Generationen zu erbringen. Ebenso fühlt sich GLS der Gesellschaft verpflichtet, in der sie tätig ist.

Die Ziele

Ziel war es, das Berichtsformat auf Basis des ersten Berichts weiter zu professionalisieren. Neben der Professionalisierung sollte der Bericht auch persönlicher werden. Ein weiteres Ziel war die anschauliche Darstellung der teilweise komplexen Informationen. Neben diesen formalen Zielen war das übergeordnete inhaltliche Ziel des Berichts, die Besonderheiten und Herausforderungen der GLS-Gruppe mit ihren zahlreichen Tochtergesellschaften aufzuzeigen.

Die Strategie

Im Rahmen dieser Strategie ist die weitere Professionalisierung des Engagements ein wichtiger Bestandteil. Dieses soll unter anderem durch eine verbesserte Kommunikation und Sichtbarkeit unseres Engagements sowie eine hohe Glaubwürdigkeit erreicht werden. Der Nachhaltigkeitsbericht ist dementsprechend ein wichtiger Teil der Strategie. Er zeigt unser Engagement detailliert und offen, aktuelle Entwicklungen werden erläutert und Herausforderungen sowie Lösungen aufgezeigt. Der Nachhaltigkeitsbericht soll den Dialog mit unseren Stakeholdern erleichtern und fördern und die Weiterentwicklung unserer Aktivitäten aufzeigen. Geplant ist ein zweijähriger Berichtszeitraum. Der vorliegende zweite Bericht ist dementsprechend im Januar 2016 erschienen und beschreibt die Aktivitäten der gesamten GLS-Gruppe mit allen zugehörigen Landesgesellschaften (Belgien, Dänemark, Deutschland, Finnland, Frankreich, Irland, Italien, Kroatien, die Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien,Slowenien, die Slowakei, Spanien, die Tschechische Republik, Ungarn).

Die Ergebnisse

Das Erscheinen des neuen Nachhaltigkeitsberichts wurde durch eine Europa-Pressemitteilung sowie eigene Pressemitteilungen der Landesgesellschaften bekannt gegeben. Die Resonanz auf den Bericht fiel sehr positiv aus.

Die Ausgangssituation

Die Corporate-Responsibility-Abteilung der GLS-Gruppe gibt es seit Februar 2014. Zuvor wurde das Thema durch die Abteilung Corporate Development betreut. Durch diese Abteilung wurde auch der erste Nachhaltigkeitsbericht der GLS-Gruppe erstellt, welcher im Februar 2014 veröffentlicht wurde. Nach der Schaffung einer eigenen Abteilung wurde das Thema Corporate Responsibility weiter vorangetrieben und eine Corporate-Responsibility-Strategie für die GLS-Gruppe ausgearbeitet, welche die Basis des CR-Engagements bildet.

Die Zielgruppe

Der GLS-Nachhaltigkeitsbericht soll die Stakeholder der GLS-Gruppe über unsere Aktivitäten im sozialen und ökologischen Bereich informieren.

Die Umsetzung

Bei dem hier vorgestellten Projekt handelt es sich um den zweiten Nachhaltigkeitsbericht der GLS-Gruppe. Er bezieht sich auf die Geschäftsjahre 2013/14 und 2014/15, der Berichtszeitraum erstreckt sich dementsprechend vom 01.04.2013 bis zum 31.03.2015. Für die Erstellung des Berichts haben wir mit der Agentur organic Marken-Kommunikation GmbH aus Frankfurt zusammengearbeitet, die uns bei der Konzeption und Redaktion unterstützt hat. Die grafische Umsetzung ist inhouse bei der GLS Germany durchgeführt worden. Die Professionalisierung des Berichts wurde durch die Anlehnung an GRI 3 und eine detailliertere Darstellung und Analyse erreicht. Um den Bericht persönlicher zu gestalten, haben wir Interviews mit GLS-Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu den verschiedenen Themen ergänzt. Außerdem werden Zitate von Mitarbeitern und Geschäftspartnern zu verschiedenen Themen im Text dargestellt. Der Bericht wird zudem durch viele Fotos aufgelockert. Wir haben daher viele Abbildungen verwendet, die komplexere Zusammenhänge grafisch verdeutlichen. Um der Struktur der GLS gerecht zu werden, haben wir einen umfassenden Rahmen gestaltet, in welchem auch das besondere Engagement der einzelnen Gesellschaften Beachtung findet. Dadurch soll der Bericht allen Landesgesellschaften gerecht werden und es diesen ermöglichen, sich mit dem Bericht zu identifzieren.

General Logistics Systems Germany GmbH & Co. OHG
GLS Germany-Straße 1–7
36286 Neuenstein
www.gls-group.eu
Gründungsjahr: 1989 als German Parcel
Umfirmierung in GLS im Jahr 1999
Mitarbeiteranzahl: Gruppenweit über 14.000
Branchenumfeld: Paketlogistik
Standorte: 18 Länder mit eigenen Tochtergesellschaften

Projektverantwortliche:
Anne Putz
Head of Corporate Communication

Dr. Anne Wiese
Corporate Responsibility

Beate Rehwald-Möller
Marketing

Agentur:
organic Marken-Kommunikation GmbH

Inhouse bei der GLS Germany

Weitere Finalisten

Zu den Kategorien

Digital

Integrated

Innovative

Employing

Corporate

Sonderpreis