v_finalist_inno

Augmented Reality-Printmedien

Das Projekt

Eine sich wandelnde Medienwelt stellt für Print eine Herausforderung dar. Die intelligente digitale Verknüpfung durch Augmented Reality (AR) bietet hierfür eine innovative Lösung. Mit vielfältigen Einsatzmöglichkeiten ist AR technisch wie auch im Nutzen erklärungsbedürftig. Diesen Spezialeffekt für Printmedien bekannt zu machen, Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten zu vermitteln sowie Begeisterung zu wecken, war das Ziel der Vermarktungskampagne. „Get in touch“ umschreibt unsere PR-, Marketing- und Werbeaktionen am ehesten. So konnten unsere Zielkunden AR selbst ausprobieren, testen und erleben. Das Ergebnis: begeisterte neue Kunden.

Das Unternehmen

Die wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbH & Co. OHG (wdv-Gruppe) ist seit 68 Jahren erfolgreich in der Kundenkommunikation und im Content Marketing am Markt vertreten. Wir realisieren und publizieren kanalübergreifende Konzepte und Medien in allen Disziplinen der Kundenkommunikation: Print, Online, Mobile, Tablet, Bewegtbild, Social Media, begleitende Events, Dialog- und Direktmarketing u.v.m.

Die Ziele

Augmented Reality ist mit ihren vielfältigen Einsatzmöglichkeiten nicht nur technisch, sondern auch in ihrem Anwendungsnutzen erklärungsbedürftig. Ziel der Kampagne war es also, die neue Technik als Spezialeffekt für Printmedien bekannt zu machen, Informationen über Funktionsweise und Einsatzmöglichkeiten zu vermitteln sowie Begeisterung für das neue Format zu wecken.

Die Strategie

„Get in touch“ umschreibt die Kampagne am ehesten: es selbst ausprobieren, testen, erleben. Das Augenmerk lag demzufolge auf dem innovativen Einsatz von AR. Hierbei galt es, ebenso die Funktionsweise wie auch die Vorteile der neuen Technik zu verdeutlichen.

Ein eigens erstelltes Video tat dies emotional und begeisternd.

Flankierend kommunizierten wir technisches Wissen und berichteten in den Fachmedien über die Vorteile von AR in Printmedien, wie:

1. Mehrwert, Spaß und Entertainment
2. Interaktivität: Videos, animierte Grafiken, 360°-Panoramablick, Feedback etc.
3. Neue regionale Vertriebsansätze durch Localbased-Services
4. Mehr Information über die Zielkunden (Zugriffszahlen, direktes Feedback)
5. „Time-to-Content“ durch unmittelbaren Abruf digitaler Inhalte extrem verkürzt
6. Neuartiges Anzeigenmarketing durch Feedback- und Buchungsmodule
7. „Aktualität und Regionalität to go“: jetzt auch im Print ohne großen Aufwand
8. Offline-Verfügbarkeit: Der Content ist in der App gespeichert und auch offline abrufbar.

Darüber hinaus umfasste die Kampagne eine Landing Page auf der wdv.de, mehrere Pressemeldungen, Vorträge auf Konferenzen und Messen sowie Produktanzeigen. Um auch unsere Bestandskunden, potenzielle Neukunden sowie die Presse auf die neue Technik hinzuweisen und AR für sie erlebbar zu machen, entwickelten wir eine mit AR aufgeladene Weihnachtsbroschüre.

Die Ergebnisse

Dank der Kampagne realisieren wir nun für einen Kunden eine AR-Broschüren-Reihe zu Gesundheitsthemen. Des Weiteren erreichen uns seit dem Start der Kampagne immer wieder substanzielle Anfragen von potenziellen Neukunden, die AR in ihren Printprodukten einsetzen möchten. Es laufen derzeit mit Interessenten aus unterschiedlichen Branchen Beratungs- und Verkaufsgespräche. Das verdeutlicht, dass die Kampagne erfolgreich das Potenzial von AR dargelegt und das gewünschte Interesse geweckt hat.

Die Ausgangssituation

Corporate Publishing muss immer am Puls der Zeit sein und fortwährend etwas Neues bieten, um das Interesse der Empfänger für Unternehmensbotschaften immer wieder neu zu wecken. Das sich stetig wandelnde Mediennutzungsverhalten stellt hierbei für Printmedien eine besondere Herausforderung dar. So stand Anfang 2015 die intelligente Verknüpfung von Print mit digitalen Medien im Mittelpunkt unserer kreativen redaktionellen und technischen Prozesse. Mithilfe von Augmented Reality (AR) entwickelten wir eine innovative Lösung.

Augmented Reality (AR) heißt übersetzt „erweiterte Realität“: Mittels Einblendung bzw. Überlagerung werden zusätzliche Informationen bereitgestellt. Für Printmedien erfolgt dies durch Visualisierung über ein mobiles Endgerät, etwa ein Smartphone oder Tablet. Angewandt auf Magazine kann der Leser zusätzliche digitale Inhalte direkt per Kamera (Scanner) über ein mobiles Endgerät abrufen. Für die Nutzung entwickelte unsere Abteilung „Interactive Media Solutions & Production“ die hauseigene wdv-view-AR-App.

Die Zielgruppe

Allen, die neue und innovative Wege im Printbereich gehen möchten, bietet Augmented Reality eine enorme Aufwertung ihrer gedruckten Kundenkommunikation. Für Unternehmen, die in ihren Kunden-Printmedien komplexe und erklärungsbedürftige Zusammenhänge vermitteln oder ihre Printmedien länger aktuell halten wollen, ist Augmented Reality die derzeit innovativste Lösung am Markt.

Die Umsetzung

Beispielhaft stellen wir hier drei Maßnahmen vor:

1. Gastbeiträge in Fachmedien:
Die Ausgabe Nr. 2/2015 des Magazins für Content Marketing „CP Monitor“ setzte ein dreiseitiges wdv-Special zu AR im Corporate Publishing um. Der Fokus lag dabei auf den Vorteilen der Verbindung von Print & Digital. Highlight dabei: ein aufgeladenes Foto, mit dem der Leser die Funktionsweise von AR direkt erleben kann. Das Bild ist in die wdv-view-AR-App eingebettet. Sobald die App geöffnet ist und das Bild gescannt wird, startet das Erklärvideo.

Das Magazin „markenartikel“ Nr. 10/2015 veröffentlichte einen wdv-Gastbeitrag mit acht FAQ-Fragen zu AR in Printmedien. Hier stand die technische sowie kaufmännische Aufklärung im Vordergrund. Auch an dieser Stelle kam das mit AR aufgeladene Bild zum Einsatz.

2. Werbeanzeigen:
Auch in den AR-Produktanzeigen stand das Erleben der neuen Technik im Vordergrund. Mit dem Download der kostenlosen App konnten die Leser das AR-Video direkt auf ihrem Endgerät abspielen.

3. AR-Weihnachtsguide
Zum Jahresende erhielten rund 1.500 Bestandskunden, Neukunden und die Fachpresse den eigens erstellten „Weihnachts-Survival-Guide“. Die hochwertig produzierte Broschüre vermittelt auf kurzweilige Art und Weise unsere Kompetenz im Bereich Content Marketing in Verbindung mit technischer Innovation.

wdv Gesellschaft für Medien & Kommunikation mbh & Co. OHG
Siemensstraße 6
61352 Bad Homburg v. d. H.
www.wdv.de
Gründungsjahr: 1948
Mitarbeiteranzahl: 265
Branchenumfeld: Corporate Publishing/Content Marketing
Standorte: Hauptsitz Bad Homburg, Niederlassungen in Berlin, Dresden, Düsseldorf, Hamburg, Herrsching am Ammersee, Nürnberg, Oberursel, Offenbach

Projektverantwortliche:
Dorothée Finé
Leiterin wdv-Unternehmenskommunikation

Weitere Finalisten

BSR

Zu den Kategorien

Corporate

Integrated

Digital

Employing

Responsible

Sonderpreis